Inhalt dieser Seite:

 



Allgemeines

Der FMQ-8-36Die Bedienung des FMQ-8-36 ist gleich wie beim bewährten FuelMaker. Im Innenleben befinden sich vier Kompressormodule, die unabhängig von einander ausgwechselt werden können.
So ist gewährleistet, das auch bei einem Service eines Modules der Kompressor mit 3/4 seiner Leistung weiter betrieben werden kann.

Der FMQ-8-36 komprimiert das Gas bis auf 250 bar, wodurch mehr Fahrzeuge über die Flaschenspeicher betankt werden können.
Eine direkte Betankung wie beim kleinen FuelMaker ist durch den höheren Druck nicht mehr möglich.

Die Betankung erfolgt über eine Zapfsäule welche spezielle für diesen Anwendungsfall konzipiert wurde.
Sie befüllt das Fahrzeug aus den Flaschenspeichern auf 200 bar bei 20°C.

Zum Seitenanfang

 



Generelle Vorteile

 

  1. Durch den höheren Enddruck (250bar) können mehr Fahrzeuge betankt werden.
  2. Durch die Redundanz der 4 Kompressorköpfe ist ein ausfallen der Betankungseinheit fast auszuschliessen.
  3. Kompressor, Zapfsäule und Speicher können auf einem Grundrahmen montiert geliefert werden,
    so dass nur noch die Gas-Zuleitung und der Strom angeschlossen werden müssen.
  4. Schon tausendfach bewährte FuelMaker Technik.
  5. Geringer Platzaufwand

 

Zum Seitenanfang


Technische Daten

 

 

GAS

Maximaler Fülldruck : 25MPa, 250bar
Minimaler Eingangsdruck : 85-97 mbar
Nominale Fördermenge (50Hz) : 10Nm³/h
 

ELEKTRISCH

Spannungsversorgung : 230 Volt AC, 50Hz
Nominale Stromaufnahme : 24 A
Mittlere Leistungsaufnahme : 4 - 4,8 kW
 

MECHANISCH

Dimensionen : 540x500x990mm
Gewicht : 310kg
Umgebungstemperatur : -45°C bis +40°C
Serviceinterval 2000 Std.
   

Zum Seitenanfang

 


Zapfsäule

Die Zapfsäule Die Zapfsäule wird direkt mit dem Flaschenspeicher verbunden.
Sie regelt den Enddruck im Fahrzeug auf max. 200bar.
Die Steuerung der zwei Speicherbereiche wird durch das bewährte 2-Bank-System (Handsteuerung) gewährleistet.
Eine Abreisskupplung verhindert das die Säule umgerissen werden kann.
Masse : (LxBxH) 71 x 41 x 129 cm

Als Option kann die Säule mit zwei Gastrocknern für den FMQ-8-36 ausgerüstet werden und ein abschliessbarer Schalter an der Säule ermöglicht das Ein- und Ausschalten des Kompressors.

Um die Kosten gering zu halten ist kein Messsystem vorgesehen und somit ist die Säule nicht Eichfähig.
Es wäre jedoch denkbar, anstelle der Trockner ein solches Messsystem einzubauen, womit eine eichfähige und sehr günstige Zapfsäule auch für grösere Anlagen zur Verfügung stünde.

Zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zulassungen

  1. DVGW Zulassung
  2. CGA Zulassung
  3. SVGW (noch nicht vorhanden)
    Aus diesem Grund sind auch noch keine Preise in CHF erhältlich

Zum Seitenanfang

 


Preisliste

Bitte beachten Sie, dass alle hier gemachten Preisangaben ohne gewähr sind.
Diese Preisliste soll Ihnen nur einen Anhaltspunkt über die Kosten geben, ich kann keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben übernehmen.
Sollten Sie Interesse an diesem neuen Produkt haben wenden Sie sich für eine Offerte bitte an folgende E-Mail Adresse :

fuelmaker@ngv.ch