Baselland - Dekret zum Gesetz über die Verkehrsabgaben

Veröffentlicht von Michael (admin) am Dec 01 2008
News >>

Das Baselbiet will alternative Treibstoffe und Antreibskonzepte fördern
und verabschiedet ein Dekret zum Gesetz über die Verkehrsabgaben.

Den Text des Dekrets kann man hier nachlesen:
http://www.baselland.ch/fileadmin/baselland/files/docs/parl-lk/berichte/2008/2008-230.pdf

Das wichtigste sind die Kriteriern die erfüllt werden müssen,
um in den Genuss der Steuerbefreiung zu gelangen, dies sind:

a. Energieeffizienz A der Energieetikette
b. mindestens EURO-Norm 4

Damit wird schnell klar Baselland fördert noch genau drei Fahrzeuge, den Toyota Prius Hybrid,
den Honda Civic Hybrid und den Panda Erdgas. Alle anderen fallen aus der Förderung da diese "nur" Energieeffizienz B (oder geringer) der Energieetikette erreichen.

Leider ist das noch nicht alles. Die Fahrzeuge die nicht gefördert werden, werden nun normal besteuert. Das heisst ein Opel Zafira CNG (Erdgas) Besitzer wird neu 10% mehr Steuern bezahlen müssen, als der Fahrer eines gleichwertigen Benzin oder Diesel Fahrzeuges. Durch die Gasflachen wird das Fahrzeug schwerer und wird daher auch höher besteuert. Gleiches gilt auch für alle anderen Gas- und Hybridfahrzeuge. Somit kann man sagen, dieses Dekret fördert nicht die alternativen Antriebsformen es bestraft diese, bis auf wenige Ausnahmen.

Ich weiss nicht ob dies so gewollt war von der Regierung im Baselland, viel überlegt wurde auf jedefall nicht bei diesem Dekret.

Besser macht es da der Kanton St.Gallen, der zwar auch die Energieetikette zugrundelegt, aber eine Abweichung nach oben zulässt, womit unter anderem die sehr umweltfreundlichen Zafira CNG und Turan Ecofuel auch unter die Förderung fallen (neben vielen anderen). Somit sind viele Erdgasfahrzeuge für die nächsten drei Jahre von der Verkehrssteuer befreit.

Hier der Gesetzestext:
www.ratsinfo.sg.ch/t/kantonsrat.Document.B64AA579-029D-4B17-B6C4-EEA9D7A81AA3.html

Zuletzt geändert am: Jan 07 2009 um 09:09:56

Zurück zur Übersicht