Biogas / Kompogas

Kompogas ist ein Marken-/Firmenname einer Firma die aus Grünabfällen Biogas herstellt.Biogas entsteht unter anderem unter Ausschluss von Luft durch die Vergärung von organischen Abfällen. Es besteht zu etwa zwei Dritteln aus Methan und einem Drittel Kohlendioxid. Erdgasfahrzeuge können Biogas tanken, wenn das Kohlendioxid und sonstige Reststoffe entfernt werden und es der Qualität von Erdgas entspricht.

Wie lange ist Erdgas noch verfügbar

Die Erdgasmengen, die vor Jahrmillionen entstanden und in natürlichen Speicherstätten lagern, sind riesig. Die heute bekannten, sicher gewinnbaren Erdgasreserven weltweit reichen für mehr als 160Jahre, wobei zusätzlich gewinnbare Ressourcen eingerechnet sind. Die hohe Versorgungssicherheit ist ein besonderer Vorzug des Erdgases.

Riecht Erdgas

Zur Wahrnehmung von austretendem Erdgas wird diesem ein sehr durchdringender Geruchsstoff beigemischt (odoriert). Dieser völlig ungefährliche Stoff riecht sehr stark und unangenehm (der typische Gasgeruch), so dass man ihn schon bei geringsten Entweichung von Erdgas wahrnimmt. Erdgas wäre ansonsten geruchlos.

Ist Erdgas giftig

Nein, Erdgas ist völlig ungiftig. In seiner Handhabung ist Erdgas wesentlich gefahrloser als beispielsweise Benzin.

H-Gas, L-Gas wo ist der Unterschied?

H- und L- Gas bezeichnen Erdgase mit hohem (High caloric-gas) beziehungsweise mit niedrigerem (Low caloric-gas) Energiegehalt. In Deutschland kommen beide „Sorten“ vor je nach Versorgungsgebiet. In der Schweiz kennt man nur das H-Gas. Die Umrechnung 1 kg Erdgas entspricht 1.5 Liter Benzin bezieht sich auf H-Gas. Der Methananteil von H-Gas liegt zwischen 87 und 99,1 Vol.%, bei L-Gas liegt dieser zwischen 79.8 und 87 Vol.%.