Wie sind Erdgasfahrzeuge versichert

Versicherungstechnisch werden Erdgasfahrzeuge genauso behandelt wie jedes konventionelle Fahrzeug. Einige Versicherungen bieten sogar „Ökotarife“ an.

Ist das Tanken im Ausland schwierig

Im Benachbarten Ausland Deutschland und Italien ist das Tanken kein Problem. In Österreich ist das Tankstellennetz noch nicht so dicht und schwierig wird es in Frankreich und Spanien sowie in den nördlicheren Ländern. Im Internet findet man verschiedene Seiten die einem das Ausfindig machen von Tankstellen erleichtern.

Welche Vorteile bieten Erdgasfahrzeuge

Erdgasfahrzeuge haben einen wirtschaftlichen Vorteil durch geringere Betriebs- und Treibstoffkosten. Zusätzlich ermöglichen sie eine Schadstoffreduzierung bis zu 80% gegenüber Benzin- und Dieselfahrzeugen.

Muss ein Erdgasfahrzeug häufiger zum TÜV / zur MFK

Nein, Erdgasfahrzeuge werden wie konventionelle Fahrzeuge behandelt. Lediglich die Gasausrüstung muss alle drei Jahre bei einer Fachwerkstatt (meist der Händler) überprüft werden (in Deutschland GAP genannt).

Wie ist das Motorenverhalten

Je nach Serienfahrzeug spürt man einen Leistungsabfall bis zu 10%. Bei einem monovalenten Fahrzeug kann dagegen eine Leistungssteigerung von bis zu 15% erziehlt werden.

Dürfen Erdgasfahrzeuge in die Tiefgarage fahren

Ja, man kann mit einem Erdgasfahrzeug in jede Tiefgarage fahren.Ein Eigentümer kann allerdings in Einzelfällen die Einfahrt untersagen. Ursache dafür ist fast immer Unkenntnis. (In Deutschland gibt es in allen Bundesländer Verordnungen die für Erdgasfahrzeuge entsprechende positive Regelungen enthalten)

Sind die Erdgasflaschen sicher

Die Druckbehälter entsprechen strengen Sicherheitsnormen und widerstehen auch härtesten mechanischen und technischen Belastungen. Crashtests, unter anderem vom ADAC, haben dies bewiesen.